Fairer Handel

Der Faire Handel – Ein Leben in Würde

Im Fairen Handel erhalten die Kleinbäuerinnen und Kleinbauern, die Handwerkerinnen und Handwerker einen fairen Preis, der ihnen ein Leben in Würde ermöglicht. Das ist nicht selbstverständlich, denn auf dem Weltmarkt sind die Preise oftmals so gering, dass die Menschen kaum von ihrer Arbeit leben können.

Der Faire Preis ermöglicht es, langfristig zu planen und die Lebensbedingungen zu verbessern. Dazu gehört beispielsweise, dass die Kinder nicht arbeiten müssen, sondern eine Schule besuchen können. Durch die Fair-Trade-Prämien sind gemeinschaftliche Projekte, wie z.B. der Aufbau von Gesundheitsstationen, möglich. Der Faire handel strebt eine gleichberechtigte Partnerschaft zwischen den Handelspartnern an.
 Das beinhaltet eine intensive Beratung und eine langfristige Zusammenarbeit, auch Vorauszahlungen sind bei Bedarf möglich. Der Einsatz von Gentechnik ist tabu. Ausbeuterische Kinderarbeit ist strikt ausgeschlossen.

Partnerschaft